UNSERE GESCHICHTE


UNSERE GESCHICHTE

  • 1921 - DIE GRÜNDUNG

    Der Verein wurde im Jahre 1921 von Angestellten des Kraftwerkes Engerthstraße in Wien als Sportclub Elektra Wien mit den Vereinsfarben rot-weiss gegründet. Neben dem SC Elektra Wien gab es zu dieser Zeit auch noch die E-Werksvereine SC E-Werk IX und SC E_Werk XI .
  • 1932 - DIE FUSIONIERUNG

    1932 erfolgte auf Wunsch der Bedienstetenvertretung schließlich die Fusion dieser drei Vereine zum Kultur- und Sportverein der Wiener Elektrizitätswerke.
  • 1948 - NEUER NAME

    1948 wurde die Umbenennung der Fußballsektion des KSV der Wiener Elektrizitätswerke in FS Elektra Wien beschlossen.
  • 1950 - DIE BUNDESLIGA

    Nachdem 1949 der Meistertitel in der 2. Klasse B errungen wurde, folgte bereits ein Jahr später der Titel in der Wiener Liga und damit verbunden der Aufstieg in die Österreichische Fussball- Staatsliga. Der Verein vermochte zwar nicht sich in der obersten österreichischen Spielklasse zu halten, konnte von nun an aber zumindest behaupten einmal erstklassig gewesen zu sein.
  • 2013 - DER NEUBEGINN

    Nach der Saison 2012/13 fusionierte der Verein mit dem AS Koma und hat damit dem angekratzten Image des Vereins neuen Glanz verliehen. Der zweite Wiener Gemeindebezirk hat mit ASK Elektra wieder einen Fußballverein, auf den nicht nur ganz Leopoldstadt stolz ist, sondern der inzwischen von vielen Vereinen in ganz Wien als Vorzeigeverein für gute und seriöse Vereinsarbeit genannt wird.